Eingebaute Eigenschaften: cp-Properties

DESITE bietet standardmäßig und automatisch Eigenschaften für Objekte an. Dazu gehören geometrische Eigenschaften wie Volumen, Fläche, Abmessungen aber auch Metadaten wie ID, Objektname etc. Mit diesen Eigenschaften ist es möglich, geometrische oder interne Eigenschaften abzufragen, auch dann, wenn das CAD-System solche Eigenschaften nicht liefert.  Insbesondere bei einer modellbasierten Mengenermittlung ist dies von Vorteil, wenn man auf geometrische Eigenschaften zurück greift, die standardmäßig nicht vom CAD-System berechnet und zur Verfügung gestellt werden.

Die Namen dieser Eigenschaften beginnen mit dem Kürzel ‚cp‘.
Die Eigenschaften sind in der folgende Tabelle im Detail beschrieben.

Eigenschaft in DESITE MD berechnet

Datentyp

Beschreibung

Allgemeine Eigenschaften  
cpID xs:ID Objekt-ID
cpName xs:string Objekt-Name
Eigenschaften für geometrische Objekte  
cpIsContainer xs:boolean ‚true‘ wenn das Objekt ein Container ist.
cpIsPart xs:boolean ‚true‘ wenn Objekt Teil eines anderen Objekts ist, z.B. wenn es das Ergebnis des
Teilens eines Objekts ist.
cpIsOpening xs:boolean ‚true‘ wenn das Objekt eine Öffnung und Teil eines anderen Objekts ist
cpCompositeID xs:ID ID des ‚Composite-Objektes‘ in den dieses Objekt enthalten ist.
cpCompositeIndex xs:ID Von DESITE MD vergebener Index für ein Composite.
Alle Teile eines Composite haben denselben Index.
cpIsComposite xs:boolean ‚true‘ wenn das Objekt ein Composite ist.
cpIsPartOfComposite xs:boolean ‚true‘ wenn das Objekt Teil eines Composite ist.
cpNegRefID xs:IDREF Wenn das Objekt eine Öffnung ist, dann steht hier der ID des Objekts, welches diese Öffnung enthält.
cpIsProxy xs:boolean ‚true‘ wenn das Objekt ein Proxy, eine Kopie eines anderen Objektes, ist.
cpRefID xs:IDREF cpID des kopierten Objektes, wenn das Objekt ein Proxy ist.
Zähler
cpCount xs:long Zum Zählen von Objekten.
Hat immer den Wert ‚1‘.
cpCountTriangles xs:long Anzahl der Dreiecke eines geometrischen Objekts.
cpCountVertices xs:long Anzahl der Punkte eines geometrischen Objekts.
cpCountLines xs:long Anzahl der Linien eines  geometrischen Objekts.
cpCountLinkedObjects
cpCountObjects (deprecated)
xs:int Anzahl der verknüpften Objekte
Hinw.: Die Anzahl der verknüpften Objekte ist in der Baumstruktur auch direkt in Klammern hinter dem Objektnamen zu sehen.
Geometrische Eigenschaften
cpCOGx xs:double X-Koordinate des Schwerpunkts eines Körpers.
cpCOGy xs:double Y-Koordinate des Schwerpunkts eines Körpers.
cpCOGz xs:double Z-Koordinate des Schwerpunkts eines Körpers.
cpVolume xs:double Das Volumen eines 3D-Körpers.
cpVolumeUnchecked
(2.2.3)
xs:double Das ungeprüfte Volumen eines 3D-Körpers.
Der Wert wird berechnet ungeachtet dessen, ob der 3D-Körper geometrisch und topologisch korrekt ist. Ist der 3D-Körper nicht korrekt, z.B. wenn er nicht geschlossen ist (siehe cpVolumeInterval), kann der Wert in diesem Fall falsch sein.
cpVolumeInterval xs:string Volumen in Intervallen 0-5, 5-10, usw.
Wenn ein Körper nicht geschlossen ist, ist der Wert ‚not closed‘.
cpLinesLength xs:double Länge von Linienelementen.
Sind mehrere Strecken im Objekte enthalten, wird die Summe der Längen der
enthaltenen Strecken berechnet.
cpHasCurveSurfacePart xs:boolean Die Teilfläche ist gekrümmt, wenn mindestens ein Normalenvektor eines Dreiecks mehr
als 2° vom durchschnittlichen Normalenvektor der Teilfläche abweicht.
Mit diesem Parameter kann überprüft werden, ob es sich z.B. um eine gekrümmte Wand handelt.
cpCircumference xs:double Umfang einer Fläche. Es werden auch die Kanten von Öffnungen mitgezählt.
cpSurfaceArea xs:double Gesamte Oberfläche. Bei Composites die Summe der Oberflächen der Kindobjekte.
cpSurfacePartAreaMin xs:double Kleinster zusammenhängender Teil der Oberfläche.
cpSurfacePartAreaMax xs:double Größter zusammenhängender Teil der Oberfläche.
cpSurfacePartList xs:string Liste mit der Größe der zusammenhängenden Teilflächen im JSON-Format.
cpTopArea xs:double Fläche, die eine Abweichung kleiner 45° von der z-Achse hat (Normale des Dreiecks), bei
Composites Summe der entsprechenden Flächen der Kindobjekte.
cpTopAreaPartMax xs:double Größte Teilfläche in z-Richtung
cpTopAreaPartMin xs:double Kleinste Teilfläche in z-Richtung
cpTopAreaContact xs:double Die Fläche in Richtung der z-Achse, die einen Abstand zur größten
z-Koordinate des Objekts von weniger als 1cm hat.
Z.B. bei einer Wand mit Öffnungen, die obere Fläche ohne die Anteile der
Fensteröffnungen.
cpBaseArea xs:double Fläche, die eine Abweichung kleiner 45° von der negativen z-Achse hat (Normale des Dreiecks),
bei Composites Summe der entsprechenden Flächen der Kindobjekte.
cpBaseAreaPartMax xs:double Größte Teilfläche in negativer z-Richtung
cpBaseAreaPartMin xs:double Kleinste Teilfläche in negativer z-Richtung
cpBaseAreaContact xs:double Die Fläche in Richtung der z-Achse, die einen Abstand zur kleinsten z-Koordinate des Objekts
von weniger als 1cm hat.
Z.B. bei einer Wand mit Fenster- und Türöffnungen ist das die Aufstandsfläche.
cpLateralArea xs:double Mantelfläche. Bei Composites die Summe der Mantelflächen der Kindobjekte.
cpLateralArea2 xs:double Halbe Mantelfläche. Bei Composites die Summe der halben Mantelflächen der Kindobjekte.
Material
cpMaterialTransparency xs:double Materialeigenschaften.
Hier handelt sich um die aktuellen Materialeigenschaften/Farben
eines Objekts.
cpMaterialAmbient xs:string
cpMaterialAmbientRed xs:double
cpMaterialAmbientGreen xs:double
cpMaterialAmbientBlue xs:double
cpMaterialDiffuse xs:string
cpMaterialDiffuseRed xs:double
cpMaterialDiffuseGreen xs:double
cpMaterialDiffuseBlue xs:double
cpMaterialName xs:string
Bounding Box
cpBBoxDX xs:double Abmessungen in X-Richtung der an den Koordinatenachsen ausgerichteten Bounding Box.
Für Composites und Container die gemeinsame Bounding Box aller Kindobjekte.
cpBBoxDY xs:double Abmessungen in Y-Richtung der an den Koordinatenachsen ausgerichteten Bounding Box.
Für Composites und Container die gemeinsame Bounding Box aller Kindobjekte.
cpBBoxDZ xs:double Abmessungen in Z-Richtung der an den Koordinatenachsen ausgerichteten Bounding Box.
Für Composites und Container die gemeinsame Bounding Box aller Kindobjekte.
cpBBoxMinX xs:double Kleinster Wert in X-Richtung der an den Koordinatenachsen ausgerichteten Bounding Box.
Für Composites und Container die gemeinsame Bounding Box aller Kindobjekte.
cpBBoxMinY xs:double Kleinster Wert in Y-Richtung der an den Koordinatenachsen ausgerichteten Bounding Box.
Für Composites und Container die gemeinsame Bounding Box aller Kindobjekte.
cpBBoxMinZ xs:double Kleinster Wert in Z-Richtung der an den Koordinatenachsen ausgerichteten Bounding Box.
Für Composites und Container die gemeinsame Bounding Box aller Kindobjekte.
cpBBoxMaxX xs:double Größter Wert in X-Richtung der an den Koordinatenachsen ausgerichteten Bounding Box.
Für Composites und Container die gemeinsame Bounding Box aller Kindobjekte.
cpBBoxMaxY xs:double Größter Wert in Y-Richtung der an den Koordinatenachsen ausgerichteten Bounding Box.
Für Composites und Container die gemeinsame Bounding Box aller Kindobjekte.
cpBBoxMaxZ xs:double Größter Wert in Z-Richtung der an den Koordinatenachsen ausgerichteten Bounding Box.
Für Composites und Container die gemeinsame Bounding Box aller Kindobjekte.
Optimierte orientierte Bounding Box (Bei Composites und Containern die gemeinsame optimierte,
orientierte Bounding Box aller Kindobjekte)
cpHasOOBB xs:boolean Wahr, wenn eine optimierte, orientierte Bounding Box (OOBB) vorhanden ist.
cpHasOOBBxy xs:boolean Wahr, wenn eine optimierte, orientierte Bounding Box in der xy-Ebene
vorhanden ist.
Die folgenden Attribute liefern nur dann einen Wert, wenn die OOBB für das
3D-Bauteil vorliegt, und werden nicht für Container und  Composites
berechnet.
cpOOBBxyArea xs:double Abmessungen der OOBB in der xy-Ebene.
Fläche.
cpOOBBxyLength xs:double Abmessungen der OOBB in der xy-Ebene.
Länge.
cpOOBBxyWidth xs:double Abmessungen der OOBB in der xy-Ebene.
Breite.
cpOOBBVolume xs:double Volumen der OOBB.
cpOOBBHeight xs:double Die Höhe richtet sich nach der Achse, welche die kleinste Abweichung
zur z-Achse hat und damit nach oben zeigt.
cpOOBBLength xs:double Die Länge wird aus der längeren der beiden verbleibenden Achsen berechnet.
cpOOBBWidth xs:double Die Breite wird aus der kürzeren der beiden verbleibenden Achsen berechnet.
cpOOBBMaxLength
(1.4.7)
xs:double Maximale Seitenlänge der OOBB.
Unabhängig davon ob es sich um die Höhe oder Länge handelt.
cpOOBBMidLength
(2.0.0)
xs:double Mittlere Seitenlänge der OOBB.
cpOOBBMinLength
(1.4.7)
xs:double Minimale Seitenlänge der OOBB.
cpOOBBArea-HW xs:double Seitenfläche, die sich aus Height * Width (HW) ergibt.
cpOOBBArea-LH xs:double Seitenfläche, die sich aus Length * Height (LH) ergibt.
cpOOBBArea-LW xs:double Seitenfläche, die sich aus Length * Width (LW) ergibt.
cpOOBBMaxArea
(1.4.7)
xs:double Wert der größten Seitenfläche der OOBB.
cpOOBBMidArea
(2.0.0)
xs:double Wert der mittleren Seitenfläche der OOBB.
cpOOBBMinArea
(1.4.7)
xs:double Wert der kleinsten Seitenfläche der OOBB.
cpSurfacePartAreaOOBB_LH_Max xs:double
cpSurfacePartAreaOOBB_LH_Min xs:double
cpSurfacePartAreaOOBB_HW_Max xs:double
cpSurfacePartAreaOOBB_HW_Min xs:double
cpSurfacePartAreaOOBB_LW_Max xs:double
cpSurfacePartAreaOOBB_LW_Min xs:double
cpSurfaceContactAreaOOBB_LH_Max xs:double Teile der Seitenflächen eines 3D-Bauteils, die innerhalb eines Tolerenzbereichs
von 1 cm Kontakt mit den entsprechenden Seitenflächen der OOBB haben.
cpSurfaceContactAreaOOBB_LH_Min xs:double
cpSurfaceContactAreaOOBB_HW_Max xs:double
cpSurfaceContactAreaOOBB_HW_Min xs:double
cpSurfaceContactAreaOOBB_LW_Max xs:double
cpSurfaceContactAreaOOBB_LW_Min xs:double